FRAUENRECHTE SIND MENSCHENRECHTE.

Seit 1988 richtet sich unser Angebot als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Mülheim an der Ruhr an Frauen in schwierigen Lebenssituationen. Nicht selten ist unsere Hilfe von existenzieller Bedeutung für Frauen und auch ihre Kinder.

Wir schützen und beraten Frauen und begleiten sie auf dem Weg in ein selbständiges Leben.

 

Schwerpunkt häusliche Gewalt

Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bilden die Angebote zu häuslicher Gewalt.

Seit 2012 stieg in Deutschland laut der BKA-Statistik der Anteil der „Partnerschaftsgewalt“ an den insgesamt registrierten Gewaltverbrechen kontinuierlich an. Obwohl auch die Zahl der weiblichen Tatverdächtigen steigt, ist die Mehrheit der Opfer weiblich. Gewalt findet in allen sozialen Schichten und Milieus statt, doch zusammenfassend lässt sich sagen: Je patriarchaler und je abgeschotteter die Lebenswelt ist, in der Frauen leben, desto höher ist die Gefahr, dass sie Opfer sexualisierter und häuslicher Gewalt werden. Sie findet meist im Nahbereich, also z.B. in der Familie statt.

 

Gute Vernetzung für optimale Unterstützung

Wir sind vernetzt mit vergleichbaren Institutionen in anderen Städten und kooperieren innerhalb Mülheims mit dem gesamten Spektrum sozialer Einrichtungen und Institutionen, so dass wir im Interesse der Frauen lösungsorientiert zusammenarbeiten können.

 

Die 3 Säulen unseres Handelns:

Allgemeine Beratungsstelle, Gewaltprävention und Schulungen

Die Allgemeine Beratungsstelle für Frauen steht allen Frauen offen, die Unterstützung oder Rat suchen. Dabei ist es unser Anliegen, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Wir sind telefonisch erreichbar unter: 0208 30 56 823

Zuflucht, Schutz & neue Perspektiven

Das Frauenhaus Mülheim an der Ruhr ist eine Kriseninterventionsstelle für alle Frauen und auch ihre Kinder, die aufgrund häuslicher Gewaltsituationen sofortigen Schutz, Unterkunft und Beratung benötigen. Wir sind telefonisch erreichbar unter: 0208 99 70 86

Kontakte nutzen, Vernetzung fördern

Der weitere Aufbau und die Unterstützung eines starken und kompetenten Frauennetzwerks für Mülheim an der Ruhr ist uns ein wichtiges Ziel.

TERMINE & AKTUELLES

Buchtipp “AktenEinsicht” von Christina Clemm

Christina Clemm nimmt uns mit auf eine Reise in die Gerichtssäle der Republik. Es geht um Gewalt gegen Frauen, ein alltägliches Phänomen, wenn es auch nur selten öffentlich wird. "AktenEinsicht" erzählt Geschichten von Frauen, die körperlicher und sexualisierter...

Video zum Thema “Weibliche Genitalverstümmelung”

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO sind die Fälle von weiblicher Genitalverstümmelung auch in Deutschland stark angestiegen. In einer aktuellen Studie sind mittlerweile etwa 67.000 Frauen und Mädchen in der Bundesrepublik betroffen. Eine Arbeitsgruppe unter...

WDR Podcast zum Thema häusliche Gewalt in der Corona-Krise

In der WDR 5 Neugier genügt - Redezeit vom 20.07.2020 berichtet Sybille Fezer von der feministischen Frauenrechts- und Hilfsorganisation medica mondiale über die besonderen Belastungen für Frauen in der Corona-Krise. Zum Podcast geht es...

Mitgliederversammlung auf Herbst 2020 verschoben

Die Mitgliederversammlung von Hilfe für Frauen e.V. verschiebt sich aufgrund der aktuellen Versammlungsbeschränkungen auf Herbst 2020. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die 1. Vorstandsvorsitzende, Frau Lostermann-De...

Hilfetelefon täglich 24 Stunden erreichbar

Das bundesweite Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr kostenfrei erreichbar und bietet Betroffenen erstmals die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen. Qualifizierte Beraterinnen...

ENGAGEMENT BRAUCHT UNTERSTÜTZER

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Die Finanzierung unserer Arbeit bleibt kontinuierlich eine Herausforderung.
Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Arbeit sind herzlich willkommen.
Erfahren Sie hier, wie wir durch Sie unsere Arbeit noch besser machen können.